Slowakei

Herzlich willkommen in Slowakei

Piestany/Slowakei- Urlaub und Wohlbefinden das ganze Jahr über
Pestany – Die natürlichen Heilquellen – das thermale Mineralwasser und der einzigartige schwefelhaltige Heilschlamm waren die Grundlage fur die Entstehung des Heilbades Piešťany. Weltruhm erlangte es dank der Anwendung moderner Therapiemethoden bei der Behandlung von Rheumatismus und anderen Erkrankungen des Bewegungsapparates, aber auch dank des wunderschonen Kurparks, des vielseitigen kulturellen und gesellschaftlichen Angebots und der reichen Auswahl in den Bereichen Sport und aktive Erholung

Kurort mit Naturgeschenk
Es sind zehn Quellen mit einem Durchschnittsinhalt von 1.500 mg Mineralstoffen auf 1 l Mineralwasser. Das Wasser entspringt aus tektonischen Brüchen in einer Tiefe von ca. 2000m und sammelt sich in einer Tiefe von 60m, was seine konstante chemische Zusammensetzung und Temperatur garantiert. Die Temperatur der Quellen beträgt 67 bis 69 °C. Das Mineralwasser ist heiß, mittelmineralisiert, Sulfat- Hydrogen- Karbonat, Kalzium – Natrium, Schwefelwasser. Es wird hauptsächlich für Bäder, aber auch für Trinkkuren verwendet.Die Stadt ist ein staatlich anerkannter Kurort und Kuren werden von den meisten deutschen Krankenkassen gefördert.

Günstig Reisen - Clever online buchen mit Kraft-Travel.de

Der Schwefelschlamm von Piestany
Der Schwefelschlamm ist als Peloid ein Unikat nicht nur im europäischen Maßstab, sondern auf der ganzen Welt. Seine Grundsubstanz ist homogenisiertes Sediment, das in einem Nebenarm des Flusses Váh (Waag) entsteht, an Stellen aus denen die heutigen schwefelhaltigen Thermalquellen entspringen. Durch die Sättigung mit Mineralwasser, ohne Zugang von Luft, entsteht hier eine hervorragende Umgebung für sulfatreduzierende Bakterien, deren Metabolismus vom Vorhandensein des Schwefels abhängt. Der Schlamm hat eine ausgeprägte antifugale Wirkung.

Piestany/Slowakei- Kurschwerpunkte

Indikationen

Das Heilbad Piešťany spezialisiert sich auf Erkrankungen des Bewegungsapparates, d.h. Erkrankungen der Knochen und Gelenke, der Muskulatur und des Bindegewebes aber auch der zentralen und peripheren Nerven, deren Dysfunktion die Koordinierung der Bewegungsfunktionen unmöglich macht.

Das Hauptziel unserer Heilverfahren ist die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Bewegungsapparates.

  • rheumatoide Arthritis und ihre Varianten;
  • reaktive und sekundäre Arthritis;
  • ankylosierende Spondylitis;
  • idiopatische Skoliosen und andere Etiologie;
  • degenerative Gelenkerkrankungen (Arhtrosen);
  • vertebrogenes Syndrom;
  • Rheumatismus außerhalb der Gelenke;
  • Zustände nach Unfällen und Operationen des bewegungsapparates;
  • Polyneuropatien mit parätischen Erscheinungen;
  • Wurzelsyndrome vertebrogenen Ursprungs;
  • Zustände nach Meningoenzefalitis und nach Myelitis;
  • Hämiparesen und Paraparesen gefäßlichen Ursprungs nach Rückgang des akuten Stadiums;
  • Zustände nach Verletzungen und Operationen des zentralen und peripheren Nervensystems;
  • zerstreute Sklerose und andere Demyelinisationserkrankungen im attacenkfreien Stadium;
  • Syringomyelie mit paretischen Erscheinungen, systematisch fachlich behandelt.

Kontraindikationen
Infektionskrankheiten, ernsthafte Herzkrankheiten, akute Thromboflebitis, entzündliche rheumatische Erkrankungen im akuten Stadium, Geschwulsterkrankungen mit Metastasen, akute Psychosen, labile Diabetes mit wiederholter Azidose, Schwangerschaft, Abhängigkeit von Alkohol und anderen Suchtstoffen, Urin- und Stuhlgangsinkontinenz, systematische Fürsorge eines Dritten erfordernde Zustände, Epilepsie mit häufiger Anfallsfrequenz.

Kurbehandlungen

Schwefelschlamm aus Piešťany – Gänzliche oder teilweise Packungen

Das Schlammbad (bietet ein weltweit einmaliges Baden im Bassin, in dessen Naturboden aus 10 – 30 cm dicker schwefelhaltiger Schlammschicht natürliche Thermalwasserquellen durchdringen. Die Oberfläche des warmen Mineralwassers befindet sich ca. 50 -90 cm über der Schwefelschlammschicht. Die Temperatur bewegt sich zw. 39° – 40°C, kann im Bereich der Quellen höher sein. Die Kurgäste können das Bad stehend, langsam gehend, bzw. sitzend am Rand des Bassins absolvieren. Die Dauer des Bades ist absolut individuell, im Schnitt 5– 10 Minuten und unterliegt der ärztlichen Anordnung.
Zum Abschluss der Anwendung erfolgt Duschen mit anschließender Trockenpackung mit einer Dauer bis 15 Minuten.)

Das Spiegelbad
(ist ein Bassin mit künstlichem Boden, gefüllt mit natürlichem 38° – 39°C warmes schwefelhaltiges Mineralwasser, in dem der Kurgast bis zur Schulterhöhe eintaucht bzw. am Rande des Bassins sitzen kann. Das Bad im Spiegelbassin dauert zw. 10 – 20 Minuten und endet mit anschließender trockener Packung (15min.)

  • Wannenbäder
  • Trockenes CO2 Gasbad
  • Wassertherapie
  • Sauna<
  • Klassische Massage
  • Funktionelle Rehabilitationsdiagnostik
  • ndividuelle Heilgymnastik
  • Reflexmassage
  • Weiche Techniken
  • Traktionstherapie
  • Manuelle Lymphodrainage
  • Kinetische Therapie in Gruppe
  • Jogaübungen
  • Rehabilitationsfußweg
  • Nordic Walking
  • Hydrokinetische Therapie im Rehabilitationsbassin
  • Rehabilitationsschwimmen
  • Ergotherapie
  • Mechanotherapie
  • Antispastische Kinetische Therapie
  • Fitness Zentrum
  • Manipulations- und Mobilisationstherapie
  • CO2 Insuflation<
  • Gasinjektionen – Pneumopunktur
  • Akupunktur
  • Phototherapie
  • Elektrotherapie
  • Thermotherapie
  • Inhalation
  • Sauerstofftherapie (Oxygentherapie)
  • Trinkkur
  • Diättherapie
  • Medikamentose Therapie

Der Schwefelschlamm ist als Peloid ein Unikat nicht nur im europäischen Maßstab, sondern auf der ganzen Welt. Seine Grundsubstanz ist homogenisiertes Sediment, das in einem Nebenarm des Flusses Váh (Waag) entsteht, an Stellen aus denen die heutigen schwefelhaltigen Thermalquellen entspringen. Durch die Sättigung mit Mineralwasser, ohne Zugang von Luft, entsteht hier eine hervorragende Umgebung für sulfatreduzierende Bakterien, deren Metabolismus vom Vorhandensein des Schwefels abhängt. Der Schlamm hat eine ausgeprägte antifugale Wirkung. Für die balneologische Anwendung wird er mit Hilfe einer speziellen Technologie vorbereitet. Während dieser Vorbereitung, unterliegt er einem Reife- und Regenerierungsprozess mit zahlreichen biologischen und chemischen Reaktionen. Ausgereifter Schlamm hat eine butterähnliche schmierige Konsistenz, ist plastisch und wärmeleitend und im Vergleich mit Wasser kühlt er viermal langsamer ab und hat eine 350-mal höhere Viskosität.
Packungen mit dem Schlamm von Piešťany  beeinflussen positiv die Ernährung des Gelenkknorpels, Veränderungen in der Mineralstruktur der Knochen, die Synovialflüssigkeit (Gelenkschmiere), Gelenkkapseln, Muskeln und Sehnen. Signifikant ist ebenfalls ihre Auswirkung auf den Metabolismus  der Bandscheibe, die zur Erneuerung der Substanz und Verbesserung der Hydratation der Bandscheibe führt. Ein weiterer Effekt ist die Hemmung der Aktivität der leukozytären Elastase, die  maßgeblich an der Zerstörung der Gelenkstrukturen bei entzündlichen Erkrankungen von Gelenken beteiligt ist.

Liebe Freunde!
Sie möchten Ihre Gesundheit mit einem Kuraufenthalt unterstützen? Lassen Sie sich von uns inspirieren und vereinen Sie ein paar Urlaubstage mit wohltuenden Kur- und Wellnessanwendungen für Körper, Geist und Seele.
Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Dann rufen Sie uns an: (+49) 0711-5505 9999.

***

Kururlaub Wellnessreisen: Lassen Sie den Alltag hinter sich

Kururlaub Wellnessreisen mit Kraft Travel – Stuttgart

***

Hotels und Sanatorien in Slowakei

*** vor der Suche – Sie können einfach das Ziel: < Land > oder < Ort > ändern    …… danach    < Suchen >   drucken.

Zum Seitenanfang